Freitag, 4. März 2016

Mandalas ausmalen mit "Zaubertrick"


Begeisterte Mandala-Ausmalerin bin ich ja tatsächlich schon von klein auf und bis heute finde ich das bunte Flächeneinfärben immer wieder entspannend...! Dafür benutze ich gerne Vorlagen zum Ausdrucken. [Oder ich konstriuere die Mandalas selber, meine Anleitung dafür findet ihr HIER]
Neulich hab ich mir noch gedacht: 
"Würde es nicht toll aussehen, wenn man die schwarzen Linien der Vorlage am Ende wegradieren könnte?" 
Aber das funktioniert mit den üblichen, gedruckten Mandala-Vorlagen natürlich nicht... oder doch? 

Eher durch Zufall hab ich dann eine Art entdeckt, wie man luftig zarte Mandalas ohne Linien aus gedruckter Papiervorlage zaubern kann: Mit Sharpies ausmalen und das Papier anschließend umdrehen! Die Faserstifte geben nämlich so viel Farbe ab, dass sie normales Druckerpapier durchdringen. Auf der Rückseite entsteht ein toller Effekt! 
Mich erinnert das Ergebnis an leuchtende Glasfenster - wenn ihr Lust hab, dann probiert's doch auch mal aus!

die ich benutzt hab als pdf- außerdem sind noch 5 andere Motive enthalten!

Kommentare:

  1. Ich musste auch als erstes an Buntglasfenster denken :)

    Gestehe an dieser Stelle aber auch, dass ich die schwarzen Linien eigentlich mag ^^

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful! I'm your new follower # 345 if you want to come on my blog ^ - ^

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...