Dienstag, 25. April 2017

[diy] Karte zum Geburtstag selber gestalten


Persönliche Post zum Geburtstag, anderen freudigen Anlässen, oder einfach so
- sie zaubert garantiert immer ein Lächeln ins Gesicht!

Heute zeige ich euch, wie ihr in einfachen Schritten eine fröhliche Grußkarte selber gestalten könnt! Ein besonders feiner Trick dabei: Ich zeige euch, wie ihr schöne Schriftzüge auf Karten übertragen könnt. 


Für den Schriftzug auf eurer Karte müsst ihr kein kalligrafisches Naturtalent sein, sondern braucht einfach nur Papier und Bleistift...! 


Dieses Material braucht ihr:

  • Blanko-Doppelkarte in DinA6 aus Kraftkarton oder anderem festen Papier
  • Tonpapier in 3 Farbtönen
  • Motivstanzer in Herzform 1,5"
  • Musterklammer
  • Lochzange
  • Klebestift
  • Schere
  • Papier
  • Bleistift
  • schwarzen Fineliner oder Gelstift

So wird's gemacht:
  1. Zuerst kümmern wir uns um die Blume: Aus dem farbigen Tonpapier werden mit dem Motivstanzer 9 Herzen ausgestanzt.
  2. Alle Herzen werden dann mit der Lochzange an der gleichen Stelle gelocht.
  3. Eines der Herzen wird separat zurecht geschnitten, in der Form eines Blütenblatts - so wie auf dem Foto gezeigt. Alle anderen Herzen bleiben unverändert.
  4. Nun werden alle Herzen übereinander gelegt. Das beschnittene Herz kommt ganz oben hin. Dann wird die Musterklammer durch die Löcher gesteckt und die Blüte kann aufgefächert werden.
  5. Jetzt geht es an der Schriftzug: Hierfür suchen wir uns zunächst einen passenden Schriftzug aus dem Internet. Auf der Seite www.dafont.com zum Beispiel findet ihr unzählige Schriften. Schreibt die Worte, die auf eure Grußkarte kommen sollen dann im Word-Programm in ein Dokument, das ihr dann ausdruckt. Ich habe den Schriftzug "Alles Liebe!" in der Schriftart "Magnolia Sky" gewählt. Schneidet den Schriftzug in ein handliches Format, sodass an allen Seiten noch etwas Platz bleibt.
  6. Nun dreht ihr das Papier mit dem Schriftzug um und malt mit einem Bleistift die gesamte Fläche voll.
  7. Dreht das Papier anschließend wieder um (sodass ihr die Schrift wieder seht) und platziert den Schriftzug so, wie er am Ende auf eurer Karte stehen soll. Mit einem Stift fahrt ihr nun die Linien der Buchstaben nach. So drückt sich der Bleistift auf eure Grußkarte als feine, sichtbare Linien durch. Und schon habt ihr die perfekte Vorlage und müsst die Buchstaben nun auf der Grußkarte nur noch mit einem feinen schwarzen Stift ausmalen!
  8. Mit dem Motivstanzer wird nun auf der Karte unten mittig ein Herz ausgestanzt (das sind die Blätter unserer Blume). Mit der Schere schneidet ihr dann einen dünnen Schlitz senkrecht nach oben (das ist der Stiel der Blume). Oberhalb des Stiels fügt ihr ein Loch in den Karton.
  9. Mit dem Motivstanzer (ideal ist hier ein zweiter Stanzer, der eine Nummer kleiner ist - alternativ könnt ihr einfach das ausgestanzte Herz zurechtschneiden!) wird jetzt noch ein Herz ausgestanzt und auf die Innenseite der Karte geklebt.
  10. Jetzt noch die Blume mit der Musterklammer befestigen - und fertig!

Kommentare:

  1. Hallo Alessa
    Eine richtig tolle Idee um das Muttertagsgeschenk meiner Mama abzurunden. Vielen lieben Dank und mach weiter so.

    AntwortenLöschen
  2. Eine richtig süße Idee (: Ich muss mir dringend einen großen Herz Stanzer besorgen, ich habe nur einen dieser kleinen.


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  3. das ist eine tolle Idee....danke für die Inspiration. Bella

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht ja süß aus. Toller Beitrag
    http:/:carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...