Freitag, 20. März 2015

[diy] blumiges Schränkchen im Frühling


Grundsätzlich immer unwiderstehlich für mich: Bunte Boxen, Schränkchen, Schubladen, Boxen, Schachteln, Schatullen...
Zwar hab ich viel Kleinkram zum Aufbewahren, aber eigentlich kann man kaum so viel Kleinkram haben, wie ich gern Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleinkram hätte… In Dekoläden könnte ich jedes Mal stundenlang vor bunt lackierten Schränkchen mit Minischubladen stehen, kleine Holzboxen öffnen und beklebte Döschen bestaunen. Diese verspielte Art von Wohnaccessoires finde ich so hübsch, ein bisschen bunt, ein bisschen shabby, ein bisschen aus der Reihe tanzend.

Am Ende kauf ich dann doch nichts im Dekoladen, außer vielleicht eine Rolle hübsches Geschenkpapier – und zu Hause kann ich mir dann mit Kleber, Lack und Papier mein ganz eigenes Dekoteilchen zurecht schneidern. Kleine Schränkchen und Boxen kann man unbehandelt aus Holz als „Rohlinge“ für relativ wenig Geld kaufen und dann so ganz individuell gestalten – wenn man die Preise im Dekoladen anschaut, dann lohnt sich das Selbermachen übrigens gleich doppelt...

Heute stell ich euch mein kleines blumig-verträumtes Schränkchen vor. 
Zwanzig Zentimeter hoch, aus Holz und mit 2 Schublädchen inkl. lustigem Kugelknauf. Hier bewahre ich Schmuck und Kosmetik auf und die Blumen lachen mich jeden Morgen an - wie's im Frühling eben sein muss :)


Material
  • Holzschränkchen / Box (z.B. über Buttinette)
  • Geschenkpapier oder Scrapbookpapier
  • Holzleim
  • Decoupage-Kleber oder Paper Potch
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Schere
  • evtl. Schleifpapier

So wird’s gemacht

① Je nach Qualität und Verarbeitung des Holzartikels lohnt es sich manchmal, kurz mit einem Schleifpapier raue Kanten und Oberflächen zu glätten. Das geht ganz fix. Vor dem Weiterarbeiten den Holzstaub entfernen.

② Musterpapier auswählen und in Streifen schneiden (ich habe immer ca. 2cm breite Streifen geschnitten) und auch in der Länge anpassen, je nach Stelle, an die das Papier geklebt werden soll.

③ Die zu beklebende Holzfläche dünn mit Holzleim bestreichen und die Papierstreifen aufsetzen: Am besten immer einige Millimeter überlappen lassen! Festdrücken und trocknen lassen. (Die kleine Knäufe hab ich übrigens vor dem Bekleben abgenommen und später wieder aufgeklebt, das erleichtert einiges…)

④ Nach dem Trocknen noch eine Schicht Decoupage-Kleber, Paper Potch oder Klarlack auf das Papier auftragen – so wird die Oberfläche glänzend und ist geschützt.

⑤ Die Flächen, die nicht beklebt werden, einfach mit Acrylfarbe in der Wunschfarbe lackieren. Acrylfarbe ist praktisch, geruchsarm und relativ einfach in der Verarbeitung. Eventuell sind mehrere Schichten nötig, je nachdem, wie deckend die Farbe auf dem jeweiligen Untergrund ist.

Das war’s schon! Je nach Lust und Laune können auch noch kleine Steinchen, Perlen, Knöpfe, Muscheln etc. aufgeklebt werden. Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Das sieht super schön aus! Ich kann mich an solch schönen Blumenmustern gar nicht sattsehen :)

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...