Sonntag, 22. Februar 2015

[diy] Meisenknödel selber machen

"Vielleicht feiern Meisen ja auch Ostern" hab ich mir gedacht... das weiß man aber natürlich nicht. Worüber sie sich aber gerade im Winter ganz sicher immer freuen - ist Futter! 


Meisenknödel selber machen, das wollt ich schon lange mal und weil bald Ostern ist hab ich sie in Eierform gemacht und bunte Kordeln in Frühlingsfarben angehängt. Ein großer Spaß, der hübsch aussieht und auch wenn sich die Meisen nicht auf meine Fotos getraut haben… sie mögen ihre essbare Osterdeko!

Material für Meisenknödel
  • 150g Futtermischung für Vögel (ich habe einen Körnermix, Erdnüsse und Rosinen verwendet)
  • 150g Pflanzenfett
  • Dicke Kordel / Schnur
  • Buntes Garn
  • Form: Deko-Ostereier aus Kunststoff
Das Fett in einem Topf erwärmen, bis es flüssig wird.
Die Futtermischung dazu geben und umrühren. Nach draußen stellen, damit das Fett abkühlt und wieder fester wird.
In der Zwischenzeit die Form vorbereiten: Einfach einige Dekoeier aus Kunststoff (ursprünglich zum Aufhängen, es gibt sie in weiß oder bunt im Drogeriemarkt für ein paar Cent) der Länge nach mit einer kleinen Schere in jeweils zwei Schalenhälften schneiden.
Für die bunten Quasten das Garn um einen kleinen Gegenstand (z.B. Notizblock) wickeln. Anschließend ein Stück der dicken Schnur abschneiden, durch die Garnschlaufen ziehen und verknoten. Oben an der Quaste mit dem Garn ein paar Mal waagrecht wickeln und verknoten. Dann die Schlaufen durchschneiden und fertig ist die Quaste. Am Ende der dicken Schnur ebenfalls eine kleine Schlaufen knoten. Daran werden die Meisenknödel später aufgehängt.
Wenn die Futter-Fett-Mischung wieder etwas fester geworden ist, werden mit einem Löffel die Eierhälften gefüllt. Dann zwischen zwei Hälften die vorbereitete Schnur mit Quaste hineinlegen, beide Hälften gut zusammendrücken und dann ab damit ins Kühlfach!
Nach ca. einer Stunde sind die Meisenknödel hart und können aus dem Gefrierfach genommen werden. Die Schalen vorsichtig ablösen – fertig!


Kommentare:

  1. Sehr sehr süße Idee, muss ich unbedingt auch mal machen (:


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ne süße Idee! Toll!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Eine süße Idee und ein hübscher Farbklecks im noch kahlen Geäst :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine niedliche Idee und eine originelle Osterdeko noch dazu :) Sieht klasse aus.

    Allerliebst aus Hamburg,
    Mareike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...