Dienstag, 12. Februar 2013

{DIY} Armband mit Zugverschluss [*gastpost]

So langsam wird’s mal wieder Zeit für eine Schmuck-DIY-Anleitung, oder? Kurz hab ich’s ja schon angekündigt – und jetzt freu ich mich sehr, euch einen Gastpost präsentieren zu können! Also Bühne frei für eine Schmuckexpertin, die euch einen tollen Trick zeigt: Hier kommt Susies Anleitung, wie ihr euch ganz einfach ein Armband mit verstellbarem Zugverschluss zaubern könnt! Viel Spaß!
Hallo zusammen! Natürlich hab ich nicht lange gezögert, als Alessa mich gefragt hat, ob ich euch hier ein kleines Tutorial präsentieren möchte! Ich kann's gar nicht erwarten - aber zuerst will ich mich doch noch kurz vorstellen:
   Ich bin Susie, schmuckverrückt und verliebt in die Herstellung von kleinen schmückenden Schätzen! Weil Schmuck ja so viele verschiedene Gesichter haben kann und die Vielfalt einfach unglaublich groß ist, kann das auch wirklich niemals langweilig werden! Seit Kurzem gibt es meinen Schmuck auch endlich online zu kaufen [klick*], worüber ich mich tierisch freue.
    Heute will ich euch in meine Schmuckwerkstatt entführen und euch einen kleinen Trick für ein Armband verraten – dafür braucht ihr bloß ein Stückchen Lederband (alternativ funktioniert auch Wachsband), ein bisschen Draht und Perlen.

Daraus wird unser Armband entstehen – das Beste daran: Ihr braucht keinen Verschluss und trotzdem wird das Armband in seiner Größe verstellbar sein.

1) Schneidet ein ca. 25 cm langes Stück Band ab.
2) Fädelt Perlen auf das Band – so wie es euch gefällt!
3) Nun nehmt ihr Draht zur Hand: Schneidet davon zweimal jeweils ca. 5 cm ab. Jedes Stück Draht wickelt ihr nun um ein dünnes Stäbchen (Holzstäbchen, Pinsel etc.) zu einer dichten Spirale. Beachtet: Die Spiralen müssen dick genug sein, sodass euer Band zweimal durchgezogen werden kann.
4) Die Spiralen werden jeweils an den Bandenden aufgefädelt.
5) Nun fädelt ihr die Bandenden nochmal durch die Spiralen – siehe Zeichnung!
6) Jetzt an jedes Ende einen festen Knoten machen. Im Zweifel noch ein Tropfen Sekunden zum Fixieren auf den Knoten machen, damit nichts aufgehen kann!
7) Schon fertig! Durch das Verschieben der Drahtelemente könnt ihr nun die Größe eures Armbandes ändern und so den Schmuck einfach an- und ablegen. Alles ohne Verschluss! 


Ich hoffe, diese kleine Anleitung gefällt euch!  Wenn ihr Spaß daran habt, dann würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mich ein bisschen unterstützt: Meine brandneue Facebookseite [klick*] braucht ein bisschen Starthilfe! Da werde ich euch in Zukunft auf dem Laufenden halten, noch mehr Schmucktipps geben und außerdem ganz bald mein erstes Gewinnspiel starten, bei dem ihr Gutscheine zum Schmuckshoppen in meinem Lädchen erhaschen könnt! Ein Like-Klick lohnt sich also :) Ich freu mich auf euch!
Eure Susie Silberkettchen
PS: Schreibt mir, wenn ihr Fragen und Ideen habt: Susie.Silberkettchen[at]gmail.com!


Kommentare:

  1. Hallo,
    vielen Dank für die Anleitung - nun kann ich auch die Lieblingsarmbänder meiner Tochter reparieren. Auf die Idee mit dem dünnen Draht bin ich noch nicht gekommen.

    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das mit der Spirale ist ja eine tolle Idee, dankeschön!

    AntwortenLöschen
  3. danke für die tolle Idee....wurde heute schon von meiner Tochter und mir nachgebastelt und es ging ganz flott. Danke für die Idee. Lieben Gruß Bella

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    danke für die tolle Idee und Anleitung.

    Liebe Perlengrüße
    Kiki

    AntwortenLöschen
  5. Alessa, DANKE, dass Susie hier ihre Idee posten durfte.
    (vielleicht schaust du mal auf meinem blog vorbei - Tagging ;-) )

    Susie, ganz lieben Dank für die tolle Anleitung. Die Idee mit den Drahtspiralen finde ich super. So hat man schnell den passenden Armschmuck ( oder vielleicht auch die Halskette ) gebastelt.
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Alessa, ich kann dir nur rechtgeben, Nürnberg ist wirklich eine ganz, ganz hübsche Stadt. Ich fahr da immer gerne hin :) Mir geht's noch gar nicht besser, aber langsam wird mir vom Kopfweh-haben langweilig ;)
    Da guck ich mir doch gerne DIYs wie das hier an! Eigentlich klingt die Anleitung gar nicht so schwer, vielleicht versuche ich mich mal daran :)

    Liebste Grüße, Feli

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alessa, wo hast Du Dich versteckt? ;) Hab gerade Deinen tollen Blog entdeckt und total begeistert! Das Armband ist schon gleich in Produktion gegangen bei meiner Tochter.

    Liebe Grüße Michéle

    www.lililotta.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. hey =)
    du hast recht. ich sollte bei so dehnbarem material unbedingt mal gummifaden ausprobieren.
    das werd ich doch die tage gleich mal tun
    ganz liebe grüße

    http://miss-pinkpalm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...