Samstag, 16. Februar 2013

Ein paar Zeilen... {über's Briefeschreiben}

Wenn ich meinen Briefkasten aufmache und mir fällt ein handschriftlich adressierter Brief in die Hände, dann macht mein Herz einen kleinen Hüpfer! Dann weiß ich, dass ich persönliche Post bekommen hab, eine nur für mich geschriebene Nachricht - und manchmal schaffe ich es gar nicht bis in meine Wohnung und öffne den Brief noch im Hauseingang. Ich liebe es, Briefe und Postkarten zu bekommen und jedes Mal ist es wieder ein besonderer, spannender Moment.
Na klar, Mails und Nachrichten übers Internet oder Handy sind praktisch und die Vorteile sind riesig. Auch über lange Entfernungen können wir damit sogar kostenlos Kontakt halten, kleine Textnachrichten sind schnell geschrieben und eine Sekunde später beim Empfänger. Dagegen wirken Postsendungen mittlerweile ja wirklich träge und umständlich. Ohne Email&Co. zu leben kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Damit bin ich aufgewachsen bin und finde es wahnsinnig praktisch und hilfreich. 
Aber Briefe sind trotzdem herrlich - und eigentlich etwas völlig anderes! Weil da ein Stückchen Persönlichkeit auf das Papier gekritzelt wurde, das mich erreicht. Weil ich eine Handschrift sehen kann, die nur eine einzige Person von Milliarden von Menschen hat und weil mir diese Person einige Minuten ihrer Zeit geschenkt hat, um mir eine persönliche Nachricht mitzuteilen. Briefe sind wie Erinnerungen, schwarz auf weiß, die ich in meiner Schreibtischschublade aufheben kann. Wenn ich will für immer.

Briefe schreiben kann schwer sein, finde ich. Man kann es nicht nebenbei machen, wie man etwa mal zwischendurch zum Telefon greift oder fix eine dreizeilige Mail schreibt und "LG" ans Ende setzt. Für einen Brief braucht man Zeit und vor allem auch die richtige Lust und Stimmung. Das inhaltliche Verfassen scheint erstmal anstrengender, weil der Brief etwas Formelleres hat.  Wenn ich von Hand schreibe, dann konzentriere ich mich mehr und mache mir mehr Gedanken über meine Sätze, die ich danach nicht einfach wieder löschen kann. Briefschreiben ist intensiveres Schreiben, ehrlicheres Schreiben und damit für mich ein schöneres Schreiben als das am Computer. Und deswegen gibt es in einigen Situationen nichts Schöneres, als am Schreibtisch zu sitzen, einen Brief zu schreiben und darin zu erzählen.

Gestern hat mich ein Kärtchen erreicht: Lena von zweiseitig hat mir Sonnengrüße aus Gran Canaria geschickt. Einfach so. Ich hab mich so sehr gefreut über die zuckersüße Karte mit einem wunderschönen Motiv, das mir Sommer, Sonne und Wärme nach München gebracht hat. Danke Lena, du bist toll!

Schreibt ihr ab und zu einen Brief an liebe Freunde? Ich will dieses Jahr auf jeden Fall noch viele, viele verschicken…!

Kommentare:

  1. Hey,
    mir geht es auch immer so :)
    Ich liebe Briefe.
    Neben dem ständigen Mail-Schreiben ist es immer wieder toll
    Sehe das genauso wie du!
    Mit Briefe schreiben zeigt man dem anderen einfach, dass er einem wichtig ist :)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja so recht. Briefe sind toll. Ich schreibe Briefe wann immer mich die Muse packt. Allerdings schreibt kaum jemand zurück. Meist bekomme ich einen Anruf, dass der Brief angekommen ist und sich der Empfänger sehr gefreut hat. Das ist, wie ich finde, extrem frustrierend.

    AntwortenLöschen
  3. Früher hatte ich eine Brieffreundin und auch generell gerne Briefe an Freunde und Freundinnen geschrieben...In letzter Zeit schreibe ich kaum noch handschriftliche Briefe, muss ich gestehen.
    Das sollte ich mal wieder ändern...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Briefe schreiben ist wirklich toll. Ich hab das auch schon immer sehr gerne gemacht, aber leider sind immer meine Brieffreundschaften im Sande verlaufen... :( Ich hatte jetzt Postcrossing angefangen, als mit Fremden Postkarten schreiben, aber irgendwie fehlt mir da das Persönliche.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe es Briefe zu schreiben und welche zu bekommen. Obwohl ich meine beste Freundin jede Woche mindestens einmal sehe und wir fast jeden Tag telefonieren, schreibe ich ihr ab und zu mal einen Brief und sie freut sich dann immer total :) Es gibt einfach nichts persönlicheres als das :)

    Liebe Grüße
    Caro

    http://lilalou88.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Früher schrieb ich gerne BRiefe, in der heutigen Zeit bin ich eher die E-Mail Schreiberin :) Das geht halt einfach schneller und man muss nicht mehr zur Post.
    LG Babsi

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Post! Ich freue mich auch über Briefe und Postkarten! In den Ferien bekommen und schreiben wir viele Karten. Aber noch schöner finde ich die mit denen man nicht rechnet. Die einen plötzlich im Briefkasten überraschen.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alessa,
    das Thema Briefeschreiben ist bei mir ein großes Thema. Ich bekomme ganz viele liebe Briefe und natürlich schreibe ich auch zurück. Ich stehe mit 5 ganz lieben Brieffreundinnen im Federkrieg und es ist wirklich ein schönes Gefühl wenn ein superschön verzierter Brief im Briefkasten liegt. Ich muss gestehen, mr geht es genau wie Dir, ich muss mich immer zusammen nehmen, um ihn nicht schon auf dem Weg zur Wohnung aufzureißen.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende

    Mo

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Alessa,
    da kann ich ich Dir nur zu stimmen, persönliche Briefe und Postkarten sind toll & werden auch von mir schon im Flur verschlungen :)
    Zum Glück habe ich ein paar liebe Menschen, die das Briefe schreiben ebenso zu schätzen wissen & mich mit toller Post überraschen. Ich bastel total gerne bunte Briefumschläge aus Zeitschriften. Ich glaub das zeig ich demnächst mal in meinen Blog... und schwupps hast du mich inspiriert :) Danke!
    Lieben Gruß, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Deinen Text hab ich gerade so aufmerksam gelesen, wie ich das echt nicht bei jedem Blog tue. Schönes Thema, das du ansprichst! Es stimmt schon, Mails sind easy, praktisch, kostenlos. Aber woran liegt dann der Reiz, etwas selbstgeschriebenes zu erhalten?
    Weil man weiß, dass die Person sich Zeit für einen genommen und wirklich an den Empfänger gedacht hat? Ich persönlich liebe wie du alle handgeschriebenen Briefe und Karten und kann nichts davon wegwerfen-dafür habe ich mittlerweile x Postkarten in mehreren Schuhkartons :)

    Küsschen, Feli

    AntwortenLöschen
  11. ich versuche immer an geburtstagen von freunden eine karten zu schreiben, zwar keinen brief, aber doch etwas persönliches. natürlich ist es viel einfach demjenigen per sms zu gratulieren oder auf die facebook-seite zu posten, aber ich finde es immer schöner post zu bekommen. deshalb schicke ich fleissig karten, in der hoffnung dann selbst welche zu bekommen :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, ich schreibe viele Briefe :> Liebe das total! Vor allem, wenn man dann noch kleinigkeiten hineinlegt :>

    AntwortenLöschen
  13. Hallo! :)

    Du hast sowas von Recht! Handgeschriebenes ist um so viel persönlicher. Leider bekomme ich nicht mehr viel handgeschriebene Post, total schade :/
    Und als ich im letzten Jahr mal Freunden zum Geburtstag Postkarten geschickt habe, waren die ziemlich erstaunt - aber fanden es dann auch toll^^

    AntwortenLöschen
  14. Wundervoll formuliert, liebe Alessa! Mir geht es ganz genauso!

    Dein süßer Glücksbringer zaubert mir jeden Tag ein Lächeln auf die Lippen! Bitte entschuldige, dass ich mein Zeitproblem noch immer nicht in den Griff bekommen habe ...

    Ich liebe es, bei Dir zu stöbern und all die wunderbaren Beiträge zu genießen, doch leider hinke ich immer wieder hinterher.

    Hoffentlich geht es Dir gut! Viele herzliche Grüße!
    Kristina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Alessa,

    also bei mir ist seit Mails zum täglichen Kommunikationsmittel zählen, das Briefeschreiben leider sehr ins Hintertreffen geraten. Aber dafür schreibe ich hin und wieder Postkarten. Und die auf jeden Fall im Sommerurlaub. Das ist meine ganz persönliche Meditation im Sommer.

    Aber du hast Recht, ich müsste mal wieder einen richtig langen Brief schreiben. Ich weiß auch schon an wen!

    Danke für diesen Gedankenstupser & alles Liebe,

    Katja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich liebe Briefe aber jetzt niemand mit genug Geduld zu schreiben. Ist jemand interessiert? Ich bin Spanierin und ich liebe DYI.
    esanchgo@hotmail.com
    Esther

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...