Mittwoch, 17. Juli 2013

[beautytalk] Sommer, Sonne, Sonnenschein!?

Der Winter 2012/2013 hat uns mit durchschnittlich 96 mickrigen Sonnenstunden den dunkelsten Winter seit 1951 beschert! Kein Wunder, dass wir alle nur so nach Sonne gelechzt haben und uns jetzt umso mehr freuen, dass sie sich endlich wieder so richtig blicken lässt. Weil Sonnenschein fröhlich macht und auch irgendwie die Abenteuerlust ankurbelt, oder? 
Viele mussten lange warten, bis sie sich endlich in die pralle Sonne legen konnten – gebräunte Haut gilt ja bekanntlich als das „MUSS“ im Sommer!? – und genau an dieser Stelle will ich -auch aufgrund einer aktuellen Meldung in den Nachrichten- ins Gedächtnis rufen, was UV-Strahlung mit unserer (jungen) Haut, die ja auch noch in vielen Jahren schön sein soll, anstellen kann!

Wer auf einen gebräunten und makellosen Teint viel Wert legt, der sollte sich auch darüber bewusst sein: Sonnenlicht fördert die Entstehung von Pigmentflecken und Hyperpigmentierung. Pigmentflecken sind die sogenannten Sonnenflecken, braune Pünktchen auf der Haut, die vor allem im Gesicht, Dekolletébereich und auf den Armen auftauchen. Sie treten dort auf, wo viel Sonnenlicht auf die Haut trifft. An sich sind die Flecken harmlos, viele Frauen stören sich aber an der Hyperpigmentierung, wenn sie vermehrt auftritt und den Teint fleckig und unebenmäßig erscheinen lässt. Diese Pigmentflecken werden durch das Pigment Melanin ausgelöst, das für die Farbe der Haare, der Haut und der Augen zuständig ist. Wenn es zu einer Überproduktion dieses Pigments kommt, gefördert durch Sonnenlicht, dann entstehen jene Flecken auf der Haut. Neben UV-Strahlung können auch hormonelle Schwankungen, Medikamente, Alterungsprozesse und Hautverletzungen Auslöser für die Hyperpigmentierung sein. Mittlerweile gibt es Cremes zur sanften Entfernung von Pigmentflecken und wer solche Pünktchen auf der Haut hat, der kann zum Beispiel mit Kleidung und Sonnenschutz dafür sorgen, dass sie durch weitere UV-Strahlung nicht noch dunkler werden.
Um ein Vielfaches erschütternder: Erst kürzlich hat die Deutsche Krebshilfe darüber informiert, dass Hautkrebs bei jungen Frauen die häufigste Tumorart ist – die Zahl der Erkrankungen hat sich in den letzten Jahren um ein Vielfaches erhöht und Grund dafür sind UV-Strahlen: Es sind in erster Linie die Solariumbesuche, auf die so viele junge Frauen nicht verzichten wollen, um gebräunte Haut zu haben. Auch im Freien setzen sich viele ohne nachzudenken übermäßig oft und intensiv der Sonne aus. Dass vor allem Jugendliche und junge Frauen aus Wunsch nach gebräunter Haut das Risiko, an Krebs zu erkranken, durch das eigene Handeln so stark erhöhen, ist für mich eine erschreckende und bedenkliche Thematik. Gerade, wenn man jung ist, dann denkt man ja bekanntlich oft nur ans „jetzt“ – jetzt schön sein, jetzt gut aussehen…

Diese Nachricht der Deutschen Krebshilfe, die gerade auch auf vielen News-Seiten zu lesen ist, lässt nachdenklich werden, oder? Schönheitsideale können seltsamen Formen annehmen, wenn sie mit Risiken verbunden sind. Wie geht ihr mit der Thematik um, erschrecken euch solche Meldungen?

Kommentare:

  1. Hallo,

    solche Meldungen zu hören/lesen finde ich immer beklemmend. Um jeden Preis schön braun auszusehen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Liegt vielleicht daran, dass ich von Natur aus schon immer sehr blass bin und ich das eigentlich irgendwie mag.
    Bin ich am Strand oder lange in der Sonne creme ich mich regelmäßig ein, da ich schnell dazu neige Sonnenbrand zu bekommen. Sommersprossen - oder diese Pigmentflecken, die du beschreibst, habe ich schon immer als Kind an den Schultern und mich stören sie gar nicht mehr.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    also ich war noch nie in Solarium und werde auch niemals hingehen, denn Blässe empfinde ich als viel hübscher, dennoch kann man nicht abstreiten, dass Bräune zum Sommer gehört, aber meiner Meinung nach reicht die bytheway abgekriegte Farbe aus. Oft finde ich, dass dunkle Haut viel älter aussieht, aber wenn man so leichten goldenen Schimmer hat ist es wunderschön, nicht gefährlich und gesund. Am Ende kann man nur sagen, dass es immer die Dosis ist, die über hübsch oder lebensgefährlich entscheidet und der gesunde Verstand, denn eigentlich ist die Nachricht ja nichts Neues.

    Peace
    Olha

    AntwortenLöschen
  3. ...ich bin dagegen: Ich habe nicht nach der Sonne gelechzt, jetzt ist es schon wieder viel zu warm und ich frage mich, wann es wieder Herbst wird!

    Doch einmal zum Thema ^.~
    Es ist immer noch viel zu wenig in den Köpfen, was die Sonnenstrahlung anrichten kann. Da ich mit meiner Sonnencreme LSF 50 ausgelacht werde, muss sich doch noch einiges an Aufklärungsarbeit tun...

    AntwortenLöschen
  4. Man sollte sich immer über die Konsequenzen des eigenen Handelns bewusst sein. Doch nicht jeder denkt darüber nach -.- ich benutze immer Sonnencreme um mich zu schützen.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...