Montag, 16. Juni 2014

[backen] Marmorkuchen

Es gibt solche Kuchen, die schmecken einfach nach Sommer auf der Terrasse. Für mich ist Marmorkuchen einer davon. Er gehört zu den Kuchen, die ich als kleines Mädel selber gebacken hab; es waren die ersten Backversuche, die einen Haufen Begeisterung, rote Bäckchen und eine riesige Sauerei in der Küche hinterlassen haben. Und wie spannend das damals war, vor dem Backofen zu sitzen und zu sehen, wie der Kuchen langsam aufgeht. Wie toll diese Ungeduld war, bis der Kuchen endlich abgekühlt ist und wie herrlich der letzte Teil der Zeremonie – die flüssige Schokolade drüber zu gießen – war… Und der Stolz, wenn der Kuchen dann geschmeckt hat, wenn die Mama beim Kaffee sagt, oh lecker.

Es sind die einfachen Rezepte, die manchmal so viel Freude und vielleicht auch Erinnerungen bringen. Deswegen halte ich hier ein Rezept für einen schlichten Marmorkuchen fest – und wünsch allen, die Lust drauf haben, viel Spaß beim Nachbacken!


Zutaten
250 g Butter │ 200 g Zucker │ 500 g Mehl │ 1Pck. Backpulver
 4 Eier│ Bio-Zitrone │ 250ml Milch
 3 EL Kakao │ 3 EL Zucker │ 4 EL Rum

Zubereitung Marmorkuchen
① Die Butter schaumig rühren und anschließend Zucker und Eier dazugeben.

② Die Schale der Zitrone abreiben und mit in die Teigmischung rühren.
③ Mehl, Backpulver und Milch zugeben.
④ In seperater Schüssel Kakao, Zucker (3EL) und Rum verrühren.
⑤ Die Hälte des Teiges mit der Kakaomischung verrühren.
⑥ In eine gefettete Form wird zunächst der helle und anschließend der dunkle Teig gegeben. Mit einer Gabel kreisförmig durch den Teig ziehen, damit die Mamorierung entsteht.

Bei 180°C ca. 60 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen kann noch glasiert werden: Ich mag eine dünne Marmeladenschicht unter der Schokolade sehr gern – dafür einfach 1-2 EL Lieblingsmarmelade mit ein bisschen Wasser verdünnen, warm machen und auf den Kuchen träufeln. Anschließend Schokolade im Wasserbad schmelzen und drübergießen – fertig!

>> ...dieses Rezept gibt's auch wieder gedruckt zum Verschenken oder Sammeln als Rezeptkarte bei drucksachen!

Kommentare:

  1. Stimmt, oftmals sind es die kleinen und einfachen Dinge, die das Leben schöner und und diesem Fall auch leckerer machen :)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja mal seeehr lecker aus!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...