Donnerstag, 3. Juli 2014

...weil's ja nur ein eigenes gibt.

Ein Hoch auf den eigenen Kopf, auf die eigenen Ideen und aufs Alleinsein. In meiner Schulzeit hab ich die Fächer ‚Handarbeit & Werken‘ und ‚Kunst‘ schon immer zu meinen liebsten Stunden gezählt - ABER ich sag’s, wie's ist: Sie waren auch anstrengend. So anstrengend! Warum? Da waren diese Aufgaben mit der Forderung nach einer möglichst kreativen, einer möglichst tollen und vorbildlichen Ausführung. Auch wenn das keiner so direkt formuliert hat. Jeder von uns hat nach links geschaut und dann nach rechts, was machen die anderen? ...Mir fällt nichts ein. Sieht das besser aus als meins? Manche schlenderten durch die Tischreihen und schauten verstohlen auf die Arbeiten der anderen. Eigene Ideen zu finden und zuzulassen war so schwierig in dieser Atmosphäre. Ganz oft haben wir Einfälle schon wieder verworfen, bevor wir sie  überhaupt angefangen hatten, wir haben‘s nicht mal versucht. Wir haben gar nicht erst zugelassen, dass aus ihnen was entsteht. Und wenn es nur deshalb war, weil wir nur ein Blatt Papier bekommen hatten, weil wir nur dieses eine Stück Holz hatten oder weil es schade um die Farbe gewesen wäre. Oder weil wir zu sehr darauf fixiert waren, was denn unser Nachbar, unser Freund, unser Lehrer sagen würde, wenn uns dieser Versuch nicht gelingen würde...
... ich will gar nicht behaupten, dass der Kunstunterricht in der Schule schlecht war – obwohl er es teilweise tatsächlich war – aber ich will damit beschreiben, was das Werkeln und das kreative Arbeiten für mich heute zusätzlich schön macht:

Dass da keiner hinter mir steht, über meine Schulter schaut und meiner Arbeit am Ende eine Note aufdrücken wird. Dass ich ausprobiere, mutig bin. Und lässig. Dass ich Papier zerknülle und über meine Schulter nach hinten in den Papierkorb werfe und darüber lache. Dass da keiner links oder rechts neben mir sitzt, der eigentlich „das Gleiche“ macht wie ich und wir uns hinterher die Frage stellen, wessen Arbeit „besser“ geworden ist. Weil’s ja kein besser gibt, kein besser geben kann. Sondern nur ein eigenes

In der Schule war keine Zeit, um Anläufe zu nehmen, um nochmal neu zu starten. Wer schafft es schon in 45 Minuten, mindestens einmal hinzufallen, wieder aufzustehen, es nochmal zu versuchen und dann vielleicht wirklich mit einem schönen, einem befriedigendem Ergebnis Platz zu verlassen gehen? Ich hab das nicht geschafft...

Kommentare:

  1. Ach ja, der Kunstunterricht in der Schule ... bei unserer Lehrerin ging es da leider überhaupt nicht um Kreativität. Die Aufgabenstellungen waren so festgelegt, dass man oft hinterher 30 fast gleiche Bilder hatte in der Klasse ... leider hatte ich diese Lehrerin auch von der 5. bis zur 13. Klasse durchgängig. Hat mir das Fach schon etwas verleidet ...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr gut geschrieben und tolle Fotos. Deine Anhänger sind superschön!
    Liebe Grüße
    Laury

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Post mal wieder. Die schönen Fotos hinterlegt mit deinen Gedanken ... oder ist's umgekehrt?
    Klar - nun als Erwachsene schaut uns keiner mehr über die Schulter um das was wir kreativ hervorbringen zu benoten. Das macht frei. Aber mit unseren Blogs setzen wir uns irgendwie ja dann doch wieder einer Beurteilung aus. Fordern sie geradezu heraus. Und da muss man sehen, dass man sich auch weiterhin an sich selbst orientiert und nicht an den Ansprüchen anderer. Das ist gar nicht so einfach, finde ich.
    Herzlichst
    vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wirklich einen tollen Blog mit interessanten Posts. Würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust. Vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Behalte deinen Blog ab jetzt im Auge!

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön verfasst, du hast es echt auf den Punkt gebracht. Früher hab ich auch immer erst zum Sitznachbarn geschaut, was er denn so macht. Mittlerweile hab ich so viel mehr Freude am werkeln.

    Liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...