Montag, 17. Juni 2013

Erinnerungen an der Wand

Postkarten an der Wand, Fotos im Portemonnaie und das Bild aus dem letzten Urlaub als Desktophintergrund - Fotos sind oft mit Erinnerungen und Sehnsüchten verknüpft und wir lieben es, uns mit ihnen zu umgeben.

Bilder an der Wand können uns so viel bedeuten, ganz unabhängig davon, ob sie in einem edlen Rahmen stecken, mit welcher Kamera sie gemacht wurden und ob sie mit Perfektion gedruckt wurden. Fotos im eigenen Zuhause holen liebe Freunde und Familienmitglieder in die Wohnung, die uns anlachen. Sie zaubern uns das Gefühl vom letzten Strandbesuch mit rauschendem Meer zurück. Bilder und Fotos frieren Momente ein, an die wir uns dank ihnen immer zurückerinnern können.
Kurz gesagt: Bilder und Fotos sind wahrscheinlich jene Wohnaccessoires, die uns am meisten wiederspiegeln. Sie sind nicht nur Dekoration, sondern haben etwas Persönliches. Schaut ihr auch gerne die Bilder in einer Wohnung an, wenn ihr bei Freunden zu Besuch seid? Es gibt ganz unterschiedliche Typen  – es gibt zum Beispiel diejenigen, die riesige Collagen wilder Partyfotos an den Wänden kleben haben, andere haben akkurat Familienfotos vom Profifotografen aufgereiht und bei den nächsten schauen die streng dreinblickenden Urahnen aus schweren, goldenen Rahmen.

Es gibt ja so viele Möglichkeiten, wie wir diese Bilder an den Wänden dekorieren können! Also los – und individuell gestalten! Hier hab ich ein paar Ideen zum Selbermachen zusammengetragen:

*Bilderrahmen mit Maskingtape kleben: Einfach die Fotos mit Powerstrips direkt an die Wand und mit einigen Millimeter Abstand einen bunten Tape-Rahmen kleben. Gutes Washi-Tape lässt sich wieder lösen, also keine Angst um die Tapete…

*Aus Alt mach neu: Egal, wie gebraucht Bilderrahmen sind, mit einem neuen Anstrich sehen sie wieder aus wie neu! Eine Sammlung alter Bilderrahmen erstrahlt mit Acrylfarbe in neuem Glanz und kann zum fröhlichen Bildersammelsurium werden! Also ab zum Flohmarkt…

*Fotos auf fließenden, hellen Stoff drucken lassen, anstatt auf Papier – das kann noch tausend mal schöner und edler aussehen als „normale Poster“! Oder gar ein Fotorollo mit eigenem Motiv online gestalten, ist inzwischen alles mit ein paar Klicks möglich!

*Mit Magnetfarbe eine große Holztafel farbig gestalten und Fotos mit hübschen Magneten anordnen – nach Lust und Laune variabel und immer erweiterbar!

*Mit schicker Schnur eine lange Girlande aus Fotos/Polaroids zaubern, am besten noch mit bunten Wimpeln aus Stoff oder Papier zwischen den Fotos!


Habt ihr noch mehr Ideen? Oder sogar Fotos davon in eurem Blog? Dann lasst mir doch einen Link da :) In welcher Form hängen die Erinnerungen in eurer Wohnung? 

Kommentare:

  1. Aaah die Idee mit der Magnetfarbe finde ich super, das muss ich mir unbedingt merken. Ich liebe Fotos an den Wänden. Ich bin übrigens der Typ mit den Urahnen in goldenen Rahmen ;). Und das mit dem Tape wär auf jeden Fall was für unseren Partykeller. Dankeschön!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alessa,
    ich muss dir mal ein dickes Lob für deinen Blog dalassen! Absolut herrlich schön ...
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ein schöner Beitrag =)

    Ich habe leider wenig Fotos in meinen Wohnräumen, da die Sonne so fürchterlich herinscheint, dass alles ganz schnell ausbleicht :/ Meine Bücherrücken sehen schon aus... >.<

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...