Montag, 13. Januar 2014

Zuhause. Sein.

Jeder nennt sie ‚Zuhause‘ oder ‚Daheim‘, diese paar Zimmer, in denen er wohnt. 
Ich definiere diesen Begriff für mich immer gerne mal wieder neu, finde heraus, was es für mich ist, dieses ‚Zuhause‘. Mein Zuhause. Was mir dort wichtig ist.
Hier kommt meine kleine Zuhause-Liste mit den Top-Dingen, die mein Daheim für mich schön & wichtig machen.

#1 Entpannung – innen UND außen
Zuhause sein ist Entspannt-Sein. Und das funktioniert bei mir nur, wenn ich auch außen entspannt bin. Dafür hülle ich mich in legere Jogginganzüge meines Def-Shops des Vertrauens und schlüpfe in flauschige Hausschühchen, die beim Laufen tolle Schlurfgeräusch hinterlassen. Geräusche, die in meinen Ohren wie die personalisierte Gemütlichkeit klingen. Zuhause-Klamotten sind wichtig für’s Zuhause-Sein, finde ich und ich nenne sie liebevoll Chillerklamotten, weil ich mit ihnen außen und innen entspannt bin. Wenn ich mit Freunden wegfahre, dann rufe ich sie am Tag vorher nochmal an: Hast du deine Chillerhose eingepackt? Ich kann es nämlich ehrlich gesagt gar nicht sehen, wenn Menschen beim abendlichen Chillen im Hotelzimmer oder wo auch immer keine bequeme Kleidung tragen. 
Deswegen ist die Entspannung innen UND außen für mich der Platz #1 meiner Zuhause-Liste.

#2 Partielles Chaos genießen
Ich gebe zu: Ich genieße partielles Chaos. Oder kreative Unordnung. Wie immer man es nennen will. Und für viele hört sich das nach einer kleinen Ausrede an. Aber ich räume sie ja wieder auf. Für den Moment ist partielles Chaos auf dem Schreibtisch oder auf dem Boden manchmal wichtig. Ineinanderlaufende Farben, sich treffende Formen und verknotete Fäden. Aufgetürmte Notizzettel, bunte Schnipsel und aufgeschlagene Zeitschriften. Manche schauen es an, nennen es Unordnung. Für mich ist es Inspiration, unbeschwertes Dasein. 
Dieses kleine kreative Chaos zu genießen, das steht auf Platz #2 meiner Zuhause-Liste.

#3 Warme Lichtspiele
Mindestens drei verschiedene Lichtquellen, wenn es nach mir geht… ich liebe es, meine kleine Wohnung zu beleuchten, sobald es dämmrig wird. Kein helles, gleißendes Licht, sondern warme Lichttupfer hier und da. Licht wirkt sich aufs Gemüt aus, bei mir auf jeden Fall. Licht hat verschiedene Temperaturen, verschiedene Gesichter. Warmes Licht gibt mir Geborgenheit und mein kleiner Kronleuchter, den ich selbst mit Glassteinchen behängt habe, strahlt mich an. Ich bin zugegebenermaßen ein bisschen stolz auf ihn. 
Meine geliebten Lichtspiele sind auf Platz #3 meiner Zuhause-Liste.

#4 Schön fühlen, schön sein
Zuhause tankt man Kraft für draußen. Für all das, was da passiert. Dafür braucht man Zeit, Ruhe und Pflege. Mich selbst zu pflegen, gibt mir Glücksfunken und Selbst-bewusstsein. Ob mit einem Bad, Duftwässerchen oder Nagelfeile, ich mag es, etwas für mich selbst zu tun und mein Zuhause gibt mir die Ruhe dafür. Wer sich schön fühlt, der ist schön. Das klingt vielleicht kitschig, aber daran glaube ich nun mal. Um zwei, drei Ecken gedacht könnte man also vielleicht sagen, dass ein Zuhause auch sowas wie eine Tankstelle für die Seele ist. 
Platz #4 gibt’s also für Zeit&Pflege.

Was ist euch wichtig – was macht es aus, euer ‚Zuhause‘?

Kommentare:

  1. Ach wie ulkig, ich habe einen sehr ähnlichen Post in Planung. Mir ist auch die Kleidung zu Hause sehr wichtig- bequem muss sie sein und jetzt im Winter besonders kuschlig.
    Und Licht ist mir auch sehr wichtig...Kerzenschein, Lichterketten...


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. ... wie passend... <3
    Gerade heute habe ich in meinem Posting über "warmes Licht" zuhause sinniert... Mir ist Wärme und Behaglichkeit total wichtig. Wenn ich zuhause bin, möchte ich nicht von strahlendem Energiesparlicht erschlagen werden. Und meine graue XXL (vielleicht doch noch ein X mehr)- Dangerous-NICHT-Jogginghose aus dem Def-Shop trage ich dabei genau so! ;D Das einzige, was ich bishe noch nie konnte, ist in der Wanne entspannen. Ich langweile mich bereits, wenn ich sitze. Echt doof. Aber irgendwas is' ja immer ;D

    Warme Funkelgrüße aus dem Bloggerland,

    Wonnie

    AntwortenLöschen
  3. ... unterschreibe ich genauso! Besonders das mit den gemütlichen Klamotten!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  4. halle du liebe....das hast du schön geschrieben...geht mir ähnlich.....wohlfühlen ist Nummer 1...im Schlafanzug frühstücken und so....nummer 2....chaotische Zustände im Nähzimmer und viele Projekte.....aber ich liebe es........nummer 3....kerzen, Kerzen Kerzen...müssen immer sein bei mir

    Gruß Bella

    AntwortenLöschen
  5. Meine Unterschrift hast du auch. Zu hause muss es bequem sein ;)
    Zu Hause sieht man mich fast nur in alten, verbeulten Jogging Hosen :D

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  6. Zuhause bin ich auch der absolute Gemütlichkeitsliebhaber. Sobald ich die Tür hinter mir zugezogen habe, schlüpfe ich in eine Jogginghose :)

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    www.miss-annie.de

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich Zuhause bin, ziehe ich mir meine "Schnuffelhose" an, warme Socken.... und am besten noch einen warmen Tee, ein paar Kerzen an.... herrlich - zumindest im Herbst/Winter :)

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post!
    Meine Mama hat gestern zu mir gesagt:Zuhause ist, wo die Familie ist. Wo man so sein darf wie man ist, wo man mit allen über alles reden kann

    Liebste Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...