Mittwoch, 8. Januar 2014

[rezept] Gemüse-Torta


Schon lange wollte ich endlich mal wieder eine Quiche backen. Aber? Sowas fällt mir immer dann ein, wenn alle Geschäfte geschlossen haben. An Sonn- und Feiertagen. Aber dann bin ich trotzig, ich will trotzdem backen, kochen. Fünf, sechs Mal öffne ich den Kühlschrank und inspiziere den Inhalt. Und schmiede Pläne.
Am Ende sitze ich dann vor dem Backofen. Warte gespannt auf das, was da rauskommt in einigen Minuten. Ein Überraschungsei.
Diesmal in Form einer vegetarischen Torta. Sie hat mir so gut geschmeckt, dass ich mir das Rezept merken möchte. Und vielleicht mögt ihr es auch mal nachkochen.


Teig
500g Mehl * ¼l Wasser * 4EL Ölivenöl * 1TL Salz

Alle Zutaten in einer Rührschüssel vermischen, bis ein glatter Teig entsteht. Mit einem Nudelholz dünn ausrollen und mit ¾ der Teigmenge eine eingefettete Form damit auslegen. ¼ des Teiges aufheben für den „Deckel“.


Füllung
1 Kartoffel * 2 Zwiebeln * 3 Karotten * 3 Eier * Ziegefrischkäse * Salz&Pfeffer * Basilikum

* Das Gemüse in kleine Würfel oder Stifte schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Nach ein paar Minuten einen Pfannendeckel aufsetzen und bei niedriger Hitze das Gemüse weiter garen.
* 3 Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen.
* Die mit Teig ausgelegte Form zur Hand nehmen und den Boden und die Seiten mit einer dünnen Schicht Ziegenfrischkäse bestreichen (optional).
* Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und frischem Basilikum würzen, evtl. etwas Thymian zugeben. Anschließend in die Form geben und verteilen. Darüber das Ei gießen und mit einem großen Löffel in der Form mit dem Gemüse vermischen.
* Eine dünne Schicht Teig auf die Füllung geben, an den Seiten festdrücken. Mit Eigelb einpinseln und dann mit einer Gabel Löcher hineinstechen.

Bei 200° etwas 35 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.
Guten Appetit.

Kommentare:

  1. Oh, das sieht äußerst lecker aus und mit vegetarischen und veganen Rezepten bekommt man mich eh immer :)
    Nur die Eier sind mir ein bisschen ein Dorn im Auge, denn ich habe aus Überzeugung so gut wie nie Eier im Haus (außer zu Ostern und zu Weihnachten ;)).

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Was man doch alles zaubern kann mit noch vorhandenen Sachen :) Das sieht wirklich himmlisch aus, immer wenn ich neue Rezepte lese kriege ich glatt Hunger.. Schade, dass man über den PC noch nicht riechen kann, das wäre doch mal was nicht ?! :D
    Liebste Grüße
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Da muss ich gleich mal nachschauen gehen, was mein Kühlschrank so alles hergibt!
    Liebe Grüße Laury

    AntwortenLöschen
  4. Sieht das wieder lecker aus! Ist schon abgespeichert!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Also bis auf die Karotten wäre das sogar etwas für mich, aber da findet sich sicher ein anderes Gemüse, was mir mehr zusagt (:

    Ja, passende Laufschuhe sind echt viel wert. Ich bin ja mal gespannt, ob ich weiterhin so begeistert sein werde. Mein innerer Schweinehund ist nämlich zu einer ziemlichen Bestie herangereift.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...