Samstag, 7. September 2013

[diy] hallo... kleines Wollpüppchen!

Darf ich euch Irene vorstellen!? 
Dieses kleine Geschöpf ist heute aus ein paar Wollresten und zwei Perlen entstanden...
Inspiriert von voomates.de, einer Website, auf der man handgearbeitete Voodoopüppchen in verschiedenen, ganz individuellen Designs kaufen kann, wollte ich das unbedingt auch mal ausprobieren…! Ein kleines Männchen aus Wolle gewickelt. 

Diese Püppchen müssen nicht unbedingt mit Voodoo oder magischen Kräften zusammenhängen; sogenannte Stringdolls gibt’s auch einfach so als süße Anhänger... 
Mein Püppchen sieht zwar laaaange nicht so professionell und ordentlich aus wie die Dolls von voomates.de, aber für den ersten Versuch kann Irene sich schon sehen lassen, oder?

Wollt ihr’s auch mal versuchen? 
Schnappt euch Wolle, ein bisschen Zeit und Geduld – es macht wirklich Spaß!

Material 
6 Stecknadel, 1 Brettchen, Wolle

So geht's
1) Zunächst werden 6 Stecknadeln wie auf dem Bild abgebildet in eine Brettchen gesteckt. Das Wollende wird daneben mit einem Stück Tesa festgeklebt.

2) Jetzt wird die Wolle immer um die Nadeln gewickelt, so dass insgesamt fünf Schlaufen entstehen: 2 Beine, 2 Arme, 1 Kopf. Jedes Körperteil sollte ca. 4 Schlaufen haben.
3) Wenn die Körperteile gleichmäßig „verschlauft“ sind, dann wird an der mittleren Stecknadel alles zusammengeknotet. Wenn die Stelle dabei etwas dicker wird, dann macht das nichts! Ihr könnt das Wollgebilde jetzt von den Stecknadeln nehmen.
4) Jetzt werden die Körperteile etwas definierter: Von der Mitte weg das erste Bein umwickeln. Gleichmäßig nach unten wickeln, am Ende kleine Schlaufen stehen lassen und dann wieder zur Mitte hin wickeln. Dann kommt das nächste Körperteil.
5) So arbeitet ihr euch über die Beine zu den Armen.
6) Der letzte Teil ist der Kopf – hier wird so lange gewickelt, bis eine runde Form entsteht, wie ein Wollknäuel. Das ist nicht ganz einfach, aber mit ein bisschen Gelduld geht’s schon!


Das war der Hauptteil, den ihr jetzt geschafft habt! Was jetzt kommt, ist euch überlassen – Knopfaugen, Haare, Hosen… Ich habe Irene zum Beispiel mit blauer Wolle eine Jeans angezogen und ihr ein weißes Shirt verpasst... mit Wolle und ein bisschen Fantasie könnt ihr wild herumprobieren und gespannt sein, welcher Charakter am Ende rauskommt!
Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. Hallo,
    dass Püppchen ist soooo süß.

    LG,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Oooh - was für eine bezaubernde Idee! Ich könnte mir diese Püppchen auch sehr gut als Mitbringsel vorstellen!

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  3. Eine wirklich coole Anleitung! Vielen Dank dafür! :)

    AntwortenLöschen
  4. hallo alessa,
    du hast mal wieder eine super schöne anleitung gemacht!
    Es ist immer wieder inspirierend auf deinem blog zu sein...
    ligrü, illa

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen lieben Kommentar, dein Blogdesign ist ganz große Klasse!

    Liebste Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe solche Wollpüppchen. Ich hätte nie gedacht, dass sie so einfach zu machen sind.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...