Dienstag, 18. September 2012

DIY - Schmuckverschluss aus Draht


Ob aus Wachsband, Stoff, Satinband, Gliederketten...Armbänder selber machen macht so viel Spaß! Und die Möglichkeiten sind unbegrenzt! HIER und HIER hab ich euch ja schon mal ein paar Ideen gezeigt, wie ihr Armbänder gestalten könnt.
Was aber dann oft fehlt, wenn man fast fertig ist: der Verschluss! 
Deshalb zeig ich euch hier in detaillierten Schritten, wie euch aus Draht einen Verschluss selbst machen könnt!

Was ihr dafür braucht? Draht, eine Rundzange (zur Not tut's dafür auch ein Holzstäbchen/Stift etc.), einen Pinsel (oder etwa eine Stricknadel) und ein bisschen Geduld.

Und schon geht's los! Der Verschluss besteht aus zwei Teilen, dem Haken und dem Ring.

Fangen wir mit dem Haken an (vergrößert das Bild mit einem Klick!):
1) Schneide ein ca. 6cm langes Stück Draht ab und knicke es in der Mitte.
2) Nun beide Drahtenden parallel zueinander biegen.
3) Mithilfe der Rundzange (oder alternativ einem dünnen Holzstäbchen) wird nun der Haken gebogen.
4) Ein Drahtende nach außen biegen und mit der Zange einen Kreis im Uhrzeigersinn biegen.
5) Auf der anderen Seite genauso - die überschüssigen Enden abschneiden - fertig!

Danach kommt der Ring (vergrößert das Bild mit einem Klick!):
1) Biege ein ca. 6cm langes Stück Draht in der Mitte um einen Pinselstiel oder alternativ z.B. eine Stricknadel.
2) Beide Drahtenden werden nun einmal um das Stäbchen gebogen, so entsteht der Ring.
3) Nun beide Drahtenden vorsichtig auseinander biegen.
4) Jetzt wie beim oben beim Haken (Schritt 4) ebenfalls auf beiden kleine Öhrchen biegen. Drahtreste abschneiden -
5) Und fertig!

Nun könnt ihr eure selbstkreierten Armbänder sicher und stilvoll verschließen! Und natürlich sind die Verschlüsse auch für Ketten bestens geeignet!
Viel Spaß damit!
PS: Gewinnspiel nicht vergessen - jeder kann mitmachen!

Kommentare:

  1. Eine prima Sache!!! Das versuch ich dann auch gleich mal...vielen Dank für die Idee,

    liebe Grüße, Siggi

    AntwortenLöschen
  2. Was du immer für tolle Ideen hast ;) suuuuper

    LG Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, die mache ich auch oft...wobei ich sie ein klein wenig abgewandelt habe. Ich darf deine Anleitung doch bestimmt nochmal verlinken? ;) Gefällt mir einfach zu gut.
    Liebe Grüße
    lici

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich darfst Du das, liebe Lici - freut mich!

      Löschen
  4. Jetzt arbeite ich täglich mit dem Zeug und bin noch nie auf die Idee gekommen, dass ich sowas selbst machen könnte. ts ts ts. Coole Anleitung.
    Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen
  5. das sieht ja echt klasse aus :)
    leider bin ich bei sowas überhaupt nicht begabt :D
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Oh, klasse, wie ausführlich du das beschrieben hast! Ich glaube ich bin zu ungeschickt dafür, aber vielleicht probier ich's mal. :D

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die tolle Anleitung meine Liebe.
    Super erklärt - vielleicht probier ich das auch einmal aus :)

    LG
    KAT

    AntwortenLöschen
  8. das ist wirklich eine tolle anleitung , bestimmt werde ich es auch bald ausprobieren.
    gruss eva

    AntwortenLöschen
  9. wie dick ist denn das Draht ?
    es gibt ja verschiedene 3mm, 5mm etc.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo - danke für Deinen Kommentar :) Für den Schmuckverschluss kannst Du einen beliebig dicken Draht nehmen, allerdings denke ich, es funktioniert am besten, wenn er maximal 1mm dick ist. Ich habe einen mit 0,5mm verwendet.
      Viele liebe Grüße von Alesa

      Löschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...