Freitag, 21. Dezember 2012

{kleine Schmuckkunde} Ohrringe

Creolen, Chandeliers, Ohrhänger – dass es sich bei dieser Reihe von Begriffen um Ohrschmuck handelt, kann man sich noch zusammenreimen. Aber was ist denn jetzt eigentlich der Unterschied zwischen einem Ohrring und einem Ohrhänger? Ist zum Beispiel ein Ohrring immer rund und ist somit eine Creole? Nein – und damit alles ein bisschen klarer wird, kommt hier ein kleiner Überblick - denn so kompliziert ist es eigentlich überhaupt nicht:

Der Begriff Ohrring gilt für alle am Ohr getragenen Schmuckstücke und ist somit eine Art ÜberbegriffDie ersten Ohrringe gabs übrigens schon in der Antike, der älteste Fund stammt aus der Mongolei.
Bei uns sind verschiedene Arten von Ohrringen vertreten, die häufigsten vier davon sind Ohrstecker, Creolen, Ohrhänger und Ohrclips.

Ohrstecker
Ohrstecker werden mithilfe eines kleinen Stifts durch das Ohrloch gesteckt und hinten mit einem kleinen Aufsteckverschluss fixiert. Der Verschluss ist von vorne nicht zu sehen – der Ohrschmuck wirkt schwebend.


Creolen
Creolen (oder auch Kreolen) sind kreisringförmige Ohrringe. Sie werden meistens mithilfe einer Steckverschlusses am Ohr befestigt. Creolen gibt es zahlreichen Größen und Ausführungen.

Ohrhänger
Ohrhänger ist Ohrschmuck , der vom Ohr hinunter hängt. Hier gibt es unzählige Designs und Ausführungen; klein, groß, schlicht oder üppig. Eine Unterart von Ohrhängern sind die Chandeliers: Reich verziert und prunkvoll geschmückt erinnern sie an Kronleuchter & Kristalllüster.

Ohrclips
Ohrclips sind Ohrringe, für die das Ohrläppchen nicht durchgestochen werden muss: Mithilfe von Klappverschlüssen wird der Schmuck am Ohr befestigt und kann so von jedem getragen werden.

Was tragt ihr am liebsten – oder seid ihr etwa gar keine Ohrschmuck-Fans?



Kommentare:

  1. Ich bin bekennende Creolenträgerin, da man sie auch gut nachts beim Schlafen tragen kann, ohne dass es "unbequem" wird, es sei denn natürlich es sind XXL-Creolen ;)

    Liebe Grüße und dir auch alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn's schnell gehen soll und für den Alltag weisse und schwarze Perlenohrringe, für besondere Anlässe gerne Ohrhänger.
    Übrigens: super schöne Erklärung
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diese kleine Auffrischung, auch wenn ich noch alle Unterschiede gewusst hätte :) Im Gegensatz zu Männern, die denken eher alles was am Ohr hängt, sind Ohrringe und Creolen sind hawaiianische Früchte!
    Liebste Grüße, Feli

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein süßer Beitrag, dankeschön!

    Ich würde gern mehr Creolen tragen, finde sie an mir aber irgendwie "seltsam" [vielleicht habe ich auch einfach noch nicht das richtige Paar gefunden?], ansonsten trage ich immer Ohrstecker, außer in dem jeweils untersten Loch, wenn ich morgens dran denke, baumel ich mir Ohrhänger an :)

    AntwortenLöschen
  5. Selbst trage ich zwar keinen Ohrschmuck, aber ich bewundere ihn gerne bei anderen Frauen!

    Wie immer sehr informativ und zauberhaft illustriert, liebe Alessa!

    Viele herzliche Grüße aus Landshut
    Kristina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...