Mittwoch, 2. Oktober 2013

Bunte Brieflein...

Neulich schon wieder passiert: Da will man mal eine schöne Glückwunschkarte verpacken und dann sind nur noch diese öden, weißen Briefumschläge im Schreibtisch auffindbar… Da muss  doch was Schönes, was Buntes her und am besten schnell!


Mit einem ganz einfachen „Trick“ wird aus buntem Tonpapier in Windeseile ein edler Umschlag: Einfach den weißen Langweiler-Umschlag ganz vorsichtig an den Klebstellen lösen und als Vorlage verwenden! (Lassen sich die Klebstellen nicht so einfach auseinander nehmen, dann hilft ein bisschen Wasserdampf…)

Mit dickerem Papier sind die Umschläge richtig „stabil“ – perfekt für Fotos & Co.!
Viel Spaß beim Briefeschreiben!

Kommentare:

  1. Hallo Alessa,
    wunderbare Anleitung. So ähnlich falte ich auch meine Umschläge aus kunterbunten Zeitungszeiten, die viiiiel zu Schade sind zum Entsorgen.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. hey cool, die sind ja total schön, Liebe Grüße Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Das Einfach liegt oft so nah und macht doch was her! Langsam kann ich mir einen Ordner nur mit Idee von dir anlegen. Diese DIY-Idee werde ich mir sicher wieder merken.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :)

    ...und wenn ich mir diese Anleitung so anschaue, werde ich um ein Falzbein wohl nicht herumkommen... ^.~

    AntwortenLöschen
  5. Ha! Endlich mal eine Anleitung zum Briefumschläge machen,in der keine automatisch durchgedrehte Schablone benutzt wird! Deine Briefumschläge sind richtig kreativ und nicht vorgefertigt.Toll! LGKatja

    AntwortenLöschen
  6. Zur Ergänzung: Umschläge lassen sich auch gut aus festerem Geschenkpapier fertigen.Ich verkaufe Geschenkgutscheine in meiner Praxis immer so verpackt und das kommt super bei meinen Kunden an.
    LG Alex

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...