Montag, 19. November 2012

{BeautyWissen} Naturkosmetik?


Der Dezember kommt näher! Winter ist toll, keine Frage, ABER ein großer Nachteil von kalter Winterluft ist, dass die Haut in dieser Jahreszeit immer sehr trocken wird. Kennt ihr das? Vor allem Gesicht und Hände muss ich im Winter immer besonders pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen, um dieses unangenehme Spannungsgefühl loszuwerden. Deshalb nehme ich mir in dieser Jahreszeit jedes Mal vor, besonders darauf zu achten, welche Kosmetik- und Pflegeprodukte ich verwende. Bisher hat es sich für mich immer gelohnt, ein bisschen auf natürliche Inhaltsstoffe und Qualität zu achten. Bei diesem Thema gibt es ja immer wieder große Diskussionen und weil ich gerade in letzter Zeit wieder oft von sogenannten "Mogelpackungen" im Naturkosmetik-Regal gelesen habe, hab ich mal nachgeforscht. Wann ist "Naturkosmetik" wirklich Naturkosmetik?

Der Begriff Naturkosmetik ist nicht einheitlich definiert, sodass es für Hersteller einen großen Spielraum gibt, Produkte als solche zu deklarieren. Ob "ökologisch hergestellt" oder "mit natürlichen Inhaltsstoffen", es gibt zahlreiche Bezeichnungen, die uns überall anlachen und sehr "gesund & fair trade" klingen. Auf was soll man sich denn jetzt verlassen können? Ein sehr guter Anhaltspunkt bei der Auswahl: das BDIH-Siegel(BDIH steht für "Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Re­formwaren und Körperpflegemittel") Überall, wo dieses Siegel drauf ist, wurde offiziell geprüft und bestätigt, dass es sich um Naturkosmetik handelt. Sollte es euch auch interessieren, wann das tatsächlich der Fall ist, dann kommt hier ein kleiner Überblick:

Naturkosmetik mit Siegel gibt es zum Beispiel von den Marken Weleda, Logona, Laveré oder Santé - hier sind also alle aufgelisteten Punkte gewährleistet!

Anscheinend gibt es auch viele Menschen, die gerade auf Naturkosmetik eher mit Allergien reagieren; das ist bei mir gar nicht der Fall - wie ist es bei euch? 
Verwendet ihr  Naturkosmetik-Produkte?

Kommentare:

  1. Wenn ich die Wahl habe, greife ich auch lieber zu Naturkosmetik-Produkten.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. also ich versuche mittlerweile bei meiner Gesichtspflege sehr auf die Inhaltsstoffe zu gucken und wenn möglich auch reine Naturkosmetik zu verwenden. Für den Körper möchte ich ebenfalls komplett auf Naturkosmetik umsteigen (muss aber noch einige normale Bodylotions etc. aufbrauchen). Dasselbe gilt auch für Haarprodukte (hab da aber leider auch noch total viel was ich zuerst noch aufbrauchen muss und wo mir die Inhaltsstoffe überhaupt nicht gefallen) Jedenfalls möchte ich wirklich gucken, dass ich den Großteil meiner Pflegeprodukte auf Naturkosmetik umstelle!
    Nur bei Make-up achte ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich darauf - auch weil das Angebot noch nicht ganz soooo riesig ist und es oft an der "Qualität" hapert, weil natürlich Make-up erst oft durch den ganzen Mist wie Silikone etc. so richtig "gut" (Konsistenz, Deckkraft blabla) wird (ich hoffe du verstehst was ich meine) ;) Auch möchte ich z.b. halt keinen Lippenstift der nur 3 Monate haltet (manchmal der Hacken bei natürlichen Make-up aber auch Pflegeprodukten) das find ich sehr schade, aber ich habe keine Bedenken, dass Naturkosmetik da irgendwann eine Lösung findet und auch nachziehen kann :)

    achja und was mich oft sehr ärgert und ich deshalb noch erwähnen möchte:
    Naturkosmetik ist nicht gleich biologische Kosmetik! da gehört meiner Meinung noch viiiiel besser aufgeklärt ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich greife gern auf die alverde Cremes zurück. Der Duft ist zwar nicht so toll, aber dafür ist die Pflege sehr gut und sie haben (glaube ich) das BDIH-Siegel. :)

    Und danke, dass du an meiner kleinen Umfrage teilgenommen hast. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze auch einige Produkte von Alterra, der Eigenmarke von Rossmann. Die haben auch das BDIH-Siegel und sind zudem günstig :)
    Dann gibt es einige Produkte, die ich gern bei Yves Rocher kaufe. Da weiß ich grad nicht, inwiefern die "Naturkosmetik" sind. Sie werben zwar damit, u.a. auf Tierversuche zu verzichten, aber ich lese in der Presse auch viel gegenteiliges.

    Insgesamt muss ich aber auch sagen, ich habe schon viel ausprobiert, koventiell, bio, vegan, teuer, billig, Mogelpackung etc. pp. Ich bleibe am Ende bei dem Produkt was mir am besten gefällt vom Preis-Leistungsverhältnis. Egal, wo es herkommt.

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr informativer und fundierter Beitrag,liebe Alessa! Mitunter verwende ich auch Naturkosmetik. Besonders schätze ich die Firma La mer, die sich (wie der Name schon verrät) die Schätze des Meeres zunutze machen.

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessanter Post und danke für die Infos!
    Ich habe ja immer mit gutem Gewissen bei Yves Rocher gekauft, da ich dachte, dass diese Firma ihre Prdukte tierversuchfrei herstellt. Als ich vor 3 Monaten Veganerin wurde, hab ich mal etwas genauer nachgeforscht. Alles Blödsinn, die meisten Firmen gehören, wie Yves Rocher, zu viel größeren anderen Betrieben und da verzichtet niemand auf die grausamen Test. Zurück zur Naturkosmetik: da verwende ich ein Waschgel, Hautcreme und manchmal ein Deo aus dem Bioladen. So genau wie früer schaue ich nicht mehr drauf, aber ich bilde mir doch ein, damit etwas gutes zu tun :)
    xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Ich empfinde ja die Sachen aus der Apotheke als die schlimmste Mogelpackung von allen! Als ich mich dort habe beraten lassen (mit meiner empfindlichen und trockenen Haut), empfahl mir die Apothekerin eine Pflegelinie von Avene. Ich habe mich einlullen lassen und habe den Kram für echt teures Geld gekauft. Daheim kam dann die Ernüchterung, als meine Haut nach der Behandlung rot und kribbelig wurde... Da schaute ich mal auf die Inhaltsstoffe: Voll mit Silikonen, Paraffinen, PEGs und anderem Scheiß. Mehrfach habe ich dem Zeug eine neue Chance gegeben, aber es wurde echt nicht besser! NIE wieder kaufe ich mir Hautpflege in der Apo...-.- Seitdem benutze ich Produkte von Lavera und schaue wie immer selber, was für Sachen drinne sind und lasse mich auch nicht mehr vollquatschen.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...