Freitag, 9. November 2012

Projekt "BlogBuch"

*klick hier* Alessas Notizbücher
Schreibt ihr euch auch immer alles auf? Nicht, dass ich mir nichts merken könnte – aber das Aufschreiben ordnet meine Ideen, Aufgaben und Eindrücke. Notiert ihr euch auch gerne Dinge, sobald sie euch einfallen? Mir gefällt es, kleine Skizzen und Notizen zu machen, egal was es ist, und ich mache es, wann immer ich Lust habe. Denn ganz oft verschwinden Einfälle genauso schnell wieder, wie sie gekommen sind, weil andere Dinge in den Vordergrund rücken. Hat man sich einige Wörter notiert, dann verliert man seine „alten“ Ideen auf dem Weg zu den neuen nicht. Ein kleines Büchlein wird dabei wie zum stillen Begleiter, der sich alles geduldig erzählen lässt und es speichert.

"Projekt BlogBuch" - was meint ihr?
In meinem Shop tummeln sich derzeit wieder viele, viele neue Notizbücher. Gerne gestalte ich sie fröhlich bunt und mit blanken Seiten, weil so jeder Platz hat, seine Ideen nach individuellen Wünschen zu notieren, zu zeichnen, zu skizzieren… 
Jetzt habe ich mir ein neues Projekt überlegt: Einen Planer für Blogger gestalten! Der soll zu einem Merkbüchlein für Posts und Blog-Ideen werden, hübsch UND praktisch! Gerne möchte ich ihn in meinem Shop anbieten und – wenn euch die Idee gefällt – beim nächsten Gewinnspiel euch einen verlosen. Unter euch gibt’s sicherlich viele, die sich ihre Ideen für Blogbeiträge notieren – einige machen wahrscheinlich sogar richtige Pläne! Wer regelmäßig bloggt, der sieht zu, dass über zu ähnliche Themen nicht zu oft hintereinander gebloggt wird, welche Inhalte interessant sind, sucht und gestaltet Fotos und Bilder und und und. Dafür soll das Büchlein werden und hoffentlich vielen Bloggern gefallen und nützen! Aber wie soll es aussehen?
Wer könnte mir zur Gestaltung bessere Tipps geben, als ihr? Denn da tauchen doch einige Frage auf:

Welchen Titel soll das Büchlein tragen? 
BlogBuch, Blog Planer, Blog Sammelsurium, Mein Blog, …?
Wie sollen die Seiten gestaltet sein? 
Sollten es Blanko-Seiten sein, liniert oder kariert – oder sollte es am besten sogar einen hübschen, tabellarischen Vordruck mit „Posttitel“, „Inhalt“, „Skizzen“ auf den Seiten haben? Was genau schreibt zum Beispiel ihr auf und wie sollte es am besten geordnet sein?
Welches Format sagt euch zu? 
Eher DIN A6 oder DIN A5?


Ich würde mich riesig freuen, eure Meinung darüber zu hören und bin schon sehr gespannt! Vielleicht gibt es dann schon bald mein erstes Blogbüchlein, gestaltet nach euren Wünschen!


Kommentare:

  1. Das ist ja ne suuuuuuuuuuper IDee :) :) ja ich schreib mir auch immer in so einen Büchlein alles auf :)
    Ich würde den Namen meines Blogs draufschreiben : - ansonsten MEIN BLOG!!
    Linierte Seiten wäre toll, sind mir persönlich am liebsten! Das mit dem Vordruck ist eine gute Idee :) mit Titel, Inhalt, ja und auch Skizzen macht man immer wieder mal dazu.
    Mir persönlich ist A5 lieber :)

    Und das als Gewinnspielpreis finde ich super!

    LG Babsi

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee, ich selbst hab schon ein selbstgestaltetes. Drauf steht nichts, aber das Format ist A5, find ich besser als die mini A6 Teile :)
    lg,
    Mary

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee finde ich auch gut. Ich habe mein BLOG-BLOCK leider schon lange nicht mehr dabei, schreibe aber zu Hause viel rein, oder mache Skizzen. Dafür finde ich kariert am Besten. (auf liniert kann man schlecht skizzieren, finde ich)
    Din A5 finde ich auch besser. Vordrucke finde ich gut, allerdings sollte es vielleicht auch einige Seiten ohne geben, wenn das möglich ist.
    Finde deine Idee super! =)

    Liebe Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Wundervolle Idee.
    Ich schreibe bisher noch kein Buch, was aber eher darin liegt das ich noch nicht das passende gefunden habe. Mir persönlich wären blanko Seiten am liebsten in DIN A5.
    Eine gute Mischung von verschieden Seiten wäre mit Sicherheit klasse. Ein paar Blanko um eventuell Fotos, Zeitungsausschnitte oder andere Inspirationen hinein zu kleben und etwas dazu zu zeichnen und zu schreiben; ein paar Seiten in Blogpost-vorlage in denen man Datum, Post-titel, einige Worte und Skizzen festhalten kann und für die Listenverrückten vielleicht auch paar Seiten mit Linien. Ich denke da hat man dann für jede Gelegenheit das richtige.

    AntwortenLöschen
  5. Ich führe sowas momentan nicht, wäre vielleicht mal eine Idee, bin der weltgrößte Chaot!

    Ich würde mich meinen Vorrednern anschließen, auf jeden Fall (!) A5, nicht kleiner. Sinnvoll wäre vielleicht die Hälfte der Seiten blanko und jeweils ein Viertel kariert oder liniert.

    Vordruck wie "Posttitel" usw. finde ich nicht sinnvoll, manchmal braucht man da etwas mehr Platz, muss sich dort was dazunotieren usw.
    Das würde ich dann doch lieber selbst dazuschreiben, wenn überhaupt ^^

    Und als Titel gefällt mit "Blog Planer" (zumindest von den Vorschlägen) glaube ich am besten...

    Viel Erfolg bei der Umsetzung, die Idee ist klasse ;)

    AntwortenLöschen
  6. Eine richtig tolle Idee (:
    Buch schreib ich noch nicht, was aber mal einen Versuch wert wäre.
    Mir wäre A5 am liebsten. Die Idee mit dem Vordruck find ich super.
    'Posttitel, Beschreibung/Stcihwörter, Taggs, Skizzen...'
    Lg <3

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine gute Idee :)
    Oft mach ich irgendwelche Posts, ohne viel darüber nachzudenken und meist kommt mir dann, dass sich da andere viel mehr Mühe geben und es bei ihnen auh dementsprechend besser aussieht. Und dann wird wieder rumgebastelt :D also fände ich de Idee wirklich ganz ausgezeichnet!
    xoxo

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee!
    Ich wäre auch eher für A5, und als Name "Mein Blog" oder wie Babsi schon vorgeschlagen hat, die Möglichkeit seinen Blognamen irgendwo vorne drauf schreiben zu können. Das macht das Büchlein dann noch persönlicher. Ich wäre für kariert oder blanko, und nicht zu viele vorgegebene Punkte.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee!
    Ich fände es gut wenn im Wechsel vorgedruckte Tabellen und karrierte Seiten enthalten wären. So kann man sich auch Notizen machen die nicht direkt zu den einzelnen Spalten passen.
    A5 finde ich auch am praktischten.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Idee ebenfalls grandios. Klein und handlich sollte es sein und bitte bloß keinen Vordruck- das schränkt die Phantasie und die wirren Gedankengänge zu sehr ein ;) Höchstens 50:50, also die Hälfte mit Vordruck und die andere Hälfte zur freien Gestaltung...
    Mir wären Blanko-Seiten am liebsten, muss ich gestehen...

    Und der Titel könnte doch Blog-Block lauten...oder Blog-Notes...oder für die ganz harten: Mein zu Hause, mein Blog *ironisch zwinker*

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Umsetzung jener tollen Idee :)

    AntwortenLöschen
  11. Mir ist grade noch eingefallen, dass etwas zum markieren der Seiten toll wäre. Damit man immer weiß, was grade aktuell ist. Was genau, weiß ich nicht. Vielleicht einfach ei Bändchen oder so. Evt. auch mehrere in verschiedenen Farben oder.

    Liebe Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
  12. Die Idee für so ein Notizbuch finde ich super! Auch ich schleppe dauernd ein A5 Notizbuch mit mir rum um mir jeglichen Kram zu notieren.
    Mir persönlich würden ein paar Vordrucke auch gefallen. 50:50 ist da doch eine gute Alternative. Zum beispiel links auf den seiten vordrucke, rechts blanko... oder so. Was ich an Notizbüchern gerne mag ist, wenn sie hinten drin eine Tasche haben wo man kleine Zettel, visitenkarten etc. rein legen kann.
    Liebe Grüße, und viel spaß dabei!

    AntwortenLöschen
  13. Mir kam letzte Woche der Gedanke, dass ich dringend so etwas bräuchte. Allerdings hat mich eine fiese Erkältung das Wochenende über niedergestreckt und ich hatte es heute schon wieder vergessen... Ich brauch also dringend ein Notizbuch.

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab auch ein Notizbuch, wo ich alles für den Blog usw. rein schreibe.

    *Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...