Donnerstag, 12. Juli 2012

Leidenschaft Nagellack!


Kleopatra soll einst verrückte Sachen angestellt haben, um ihre Nägel zu kolorieren; 
im Mittelalter experimentierte man mit gefärbtem Öl, das man sich auf die Finger schmierte – 
Ob die Ergebnisse wohl gut aussahen?

Das Färben von Nägeln wurde seit jeher als Statussymbol verstanden und praktiziert – umso amüsanter, dass der Nagellack, wie wir ihn heute kennen, tatsächlich als Nebenprodukt der Automobilindustrie entstanden ist!
Der erste haltbare Lack war 1925 auf dem Markt: rosarot war der.

Als Uma Thurman 1994 in Tarantinos „Pulp Fiction“ erstmals einen schwarzroten Lack trug, war dieser nach der Kinopremiere prompt weltweit ausverkauft! Es war der Lack „Rouge Noir“ von Chanel. Dunkler Lack galt bis dato als höchst verrucht und wurde mit Subkulturen in Verbindung eingestuft. Das ist heute nicht mehr so.
Heute gilt: je auffälliger, desto besser! 
"Nagellack ist schon lange keine bloße Kosmetik mehr. Nagellack ist ein Accessoire wie eine Tasche oder Schmuck." (Yannick Vaudry)
Hier die angesagten Lacke von 2012 für Euch im Überblick!

Kommentare:

  1. Deine Posts sind stets äußerst informativ und unterhaltsam, liebe Alessa! Ich bin auch ein riesiger Nagellack-Fan!

    Sei ganz herzlich gegrüßt ♡
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja der Rouge Noir von Chanel, den hatte ich auch :) aber ich fand den gar nicht gut, die Farbe ist der Hammer, aber der wurde schnell zähflüssig und machte totale Blasen, aufgehoben hab ich mir den trotzdem, denn er ist und bleibt ein Kultlack!
    Toller Post ;) lg babsi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...