Mittwoch, 7. August 2013

[diy] Erdnussbutter

Als großer Erdnussbutterfan hätte ich eigentlich schon viel früher drauf kommen müssen, das mal auszuprobieren: Erdnussbutter selber machen!
Innerhalb von 10 Minuten ist die fertig und ich finde, sie schmeckt auch noch besser als die gekaufte…
Zutaten
* 250g Erdnüsse
* ca. 20ml Sonnenblumenöl oder Erdnussöl
* Salz
* Zucker
So wird's gemacht
Erdnüsse schälen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten. 
Anschließend die Nüsse entweder mit einem Pürierstab oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Wer die crunchy-Version bevorzugt, der püriert nur 2/3 der Nüsse und hackt den Rest grob mit einem Küchenmesser.
Anschließend eine große Prise Salz und eine kleine Prise Zucker dazugeben (hier ein bisschen ausprobieren, je nach Geschmack!). Dann kommt das Öl dazu – hier ganz langsam unter Rühren solange zugeben, bis die Konsistenz cremig genug ist.
Das Ganze funktioniert übrigens auch gut mit Erdnüssen, die bereits geröstet und gesalzen sind – einfach pürieren und nur noch Zucker und Öl dazugeben.
Ab ins Gläschen und genießen! Am besten im Kühlschrank aufbewahren, die Erdnussbutter hält sich bis zu 10 Tage. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Wenn mein gekauftes Glas alle ist, werde ich das mal probieren! Hoffe nur, dass mein Mixer das übersteht! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alessa,
    das klingt sehr lecker und ich werde es bestimmt mal probieren. Allerdings bin ich fest davon überzeugt, dass es bei mir keine 10 Tage hält ;)
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Und die selbst gemachte Erdnussbutter dann hierzu:
    http://www.wiveswithknives.net/2012/01/07/stuffed-peanut-butter-and-banana-french-toast-fit-for-the-king/

    Aber Vorsicht!!! Absolute Suchtgefahr!

    Das Rezept für Erdnussbutter werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren. Danke Alessa! :)

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll, ich liiiiiiebe Erdnussbutter :)
    Da probier ich dein Rezept gleich mal aus, vielen lieben Dank dafür. Auch als Geschenkidee ist das echt klasse und deine Etiketten sind ja traumhaft schön!
    Viele liebe Grüße
    sendet Dir Miriam

    AntwortenLöschen
  5. uhhh, das merk ich mir als DIY Geschenk z.B. zum Geburtstag oder ähnliches :)

    AntwortenLöschen
  6. Yummy, das sieht aber sehr lecker aus - und dann scheint es noch soo simpel zu sein... Ich werde es ganz bestimmt irgendwann einmal testen, wenn mich der Erdnussjeeper mal wieder überkommt. Sonnige Grüße Katja

    PS: Ich verlose auf meinem Blog ein kleines Bastelbüchlein. Vielleicht hast du Zeit und Lust mit in den Lostopf zu hüpfen?

    AntwortenLöschen
  7. hmm selbstgemacht schmeckt die bestimmt noch besser :) ♥

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Wie cool :) Das sieht so lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  9. Uuuuh, das klingt ja toll - und so einfach!
    Hoffentlich sieht die dann auch so gut aus wie bei dir =)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe das auch schon mal ausprobiert. Leider wurde sie nicht richtig cremig. Statt Zucker habe ich Honig genommen. War sehr lecker. Leider schimmelte sie sehr schnell und ich musste sie wegmachen :(

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deine Worte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...